Die Essstörung als Kontrollfunktion?!?

Als die Essstörung in mein Leben trat, war das zu einer Zeit, in der ich das Gefühl hatte (unbewusst), dass mir alles aus der Hand gleitet bzw. ich keine Kontrolle über meine Leben habe. Ich „wählte“ – natürlich unbewusst, die Essstörung – um Kontrolle zu erlangen. Und wo ist es das leichteste Spiel Kontrolle zu erlangen im Leben > über den eigenen Körper natürlich. Das spielte sich natürlich ganz unterbewusst bei mir ab und ich wurde mir erst darüber klar, als ich mich auf dem Heilungsweg befand. Die Kontrolle (-sucht) entsteht bei den meisten von uns aus Angst. Angst vor Schmerz, Angst vor Trennung, Angst vor Zurückweisung,…. Und Angst ist nichts anderen, als das Fehlen von Liebe, Liebe, die ich mir selbst nicht gab.



„Die Magersucht ist durch eine vollständige Ablehnung des Körpers gekennzeichnet. Es handelt sich um Abscheu vor allem, was in mir lebendig ist und was in meinem hässlichen Körper hineinkommen kann, um ihn zu ernähren.“


Ich fühlte mich ungeliebt, fehl am Platz, zurückgewiesen zu dieser Zeit und ich lehnte mich selbst dadurch unterbewusst ab. Ich wollte dem Leben in der ersten Phase meiner Essstörung (Anorexie) „entkommen“, mich zu verachten und abzulehnen, aus Angst sich dem wunderbaren Leben zu öffnen. Ich hatte den unbewusst Wunsch „verschwinden“ zu wollen. Ich erlebte in dieser Zeit viel Ärger mit Menschen in meinem nahe stehenden Umfeld, dem ich nicht ausweichen konnte und der sich für mich nicht verdauen lies. Und ja, ich wollte dadurch die Aufmerksamkeit und damit verbundene Liebe der Menschen um mich herum. Ich wollte, dass die Anderen meine Bedürfnisse anfüllen, denn ich selbst konnte mir diese Liebe nicht geben, die ich so sehr brauchte und die ich meinen Gefühlen und meiner Empfindsamkeit nicht geben konnte. Dieser Selbsthass zog sich wie ein roter Faden durch meine Essstörung von der Anorexie bis hin zur Bulimie.



Hier verhielt es sich so bei mir, dass ich übermäßig viel aß, um die innere Leere zu füllen. Das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit und Liebe, denn dieses hatte ich (gefühlt) nicht im Außen. Es war ein Selbsthass, der so stark war, dass ich diese Leere um jeden Preis auffüllen wollte, wobei ich mich lieber von der Nahrung beherrschen ließ, anstatt mich dem Leben zu öffnen.


Ich empfand Wut und Selbsthass, weil ich mich selbst ablehnte. Ich fühlte mich ebenso unsicher, weil ich dachte, ich wäre anders, als die Anderen. Ich fühlte mich nicht mehr fähig im Leben „herzhaft zuzubeißen“, und ich hatte im Vergleich zur Anorexie, meine Emotionen nicht mehr unter Kontrolle, so zeigte es sich auch beim wieder Essen, Verzehr in Unmengen – die Kontrolle dem Essen gegenüber war ebenso weg und es entwickelte sich der Weg in die Ess-Brech-Sucht, denn darin fand ich diese „Kontrolle“ wieder, die ich dachte mit der Anorexie abgegeben zu haben.



Dies sind alles Wahrheiten, die ich über mich selbst erst auf dem Heilungsweg erkannte. Ich musste losgehen, um mir dieser Dinge bewusst zu werden. Und als ich mir darüber bewusst wurde, fiel es mir wieder ein Stück leichter all diese Muster hinter mir zu lassen.

Es kommt nicht auf das Ziel an, das Ziel ist wichtig, dass wir überhaupt losgehen – eine Motivation zu haben, für die es sich sozusagen lohnt loszugehen. Jedoch sind die Steine / Unebenheiten wichtig, die wir auf dem Weg begegnen, das sind Dinge die uns zu einem „Aha Erlebnis“ führen und uns wachsen lassen.



Ich bin unendlich dankbar, dass ich meinen Heilungs-Weg gegangen bin, soviel gelernt habe auf dieser Reise, gelernt über das Leben und vor allem über mich selbst. Mein Lebensweg setzt sich jedoch weiterhin fort und ich bin gespannt und voller Neugierde, auf welche Herausforderungen ich noch stoße, an denen ich wieder und wieder wachsen und mich weiterentwickeln darf.


Deine Tiziana


Zu diesem Blogartikel findest Du ein Youtube Video: https://youtu.be/LsrwcemowlE

https://www.youtube.com/channel/UCekob3C1ibXGn3F_fribtYw?view_as=subscriber


Ebenso gehe ich darauf in Facebook: https://www.facebook.com/tiziana.shiyana

und Instagram: https://www.instagram.com/tiziana_frueh/?hl=de

ein.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen